Chronik der FFW Dietldorf

1874-1999


1. Allgemeine Entwicklung des Feuerwehrwesens in Bayern und in unserer Heimat


100 Menschen, 75 Straßen mit 1219 Wohnbauten und 3 Kirchen fallen 1842 in einer viertägigen Brandkatastrophe in Hamburg den Flammen zum Opfer. Das entsetzen macht sich nicht nur in der Hansestadt breit, sondern ganz Deutschland wird aufgerüttelt. Wie kann man sich für einen weiteren Katastrophen fall schützen? Da fordert ein weiterer Brand 1847 in Karlsruhe 69 Todesopfer, als das Theater ein Raub der Flammen wird. Ein Aufruf zur Gründung erster freiwilligen Wehren hat Erfolg, und es kommt zu einem ersten Gründungsversuch am 30.04.1847 in Augsburg. Turnvereine stellen sich in den Dienst der Idee, weil es speziell ihre Fähigkeitem waren, die gebraucht wurden, so z.B. als Steiger. Da diese Zusammenschlüsse allerdings irrtümlicherweise als politische Verbände angesehen werden, verfallen sie der Auflösung.
Ein zweiter Impuls kommt 1862 beim 5.Feuerwehrtag in Augsburg und führt schließlich 1868 zur Gründung des Landesfeuerwehrverbandes mit einer verbindlichen Satzung. Offizielln Charakter bekommt der Verein durch die polizeiliche Anerkennung in München am 03.05.1868.
Fast gleichzeitig kam es zur Gründung des Oberpfälzer Feuerwehrverbandes in unserer Heimat am 25.03.1868 in Regensburg.
Neben diesen freiwilligen Aktivitäten verpflichtete die "Bayerische Gemeindeordnung" in einer Neuregelung der Feuerordnung am 29.04.1869 jeden einzelnen Gemeindebewohner zur persönlichen oder sachlichen Feuerwehrdienstleistung.
Die Euphorie ist groß, und so kommt es zu ersten Neugründungen freiwilliger Wehren, die allerdings militärisch organisiert waren.
Noch 1869 waren es 163 Neugründungen, davon im Raum Regensburg 19 Verbände; 1847, als unsere Dietldorfer Wehr aus der Taufe gehoben wurde, waren es 454 Gründungen.
Weshalb gerade in dieser Zeit die Gründungsbegeisterung recht grß war, hatte unterschiedliche Gründe:
 

  • Einmal die bereits erwähnte pragmatische Überlegung des Selbstschutzes
  • Außerdem kamen viele junge Männer, die militärisch ausgebildet waren, aus dem Krieg zurück (sie verstanden das Ordnungssystem einer funktionsfähigen Gruppe)
  • Deutschland erlebte einen starken industriellen Aufschwung.
  • Förderung durch die beitragsfreie Landesunterstützungskasse seit 1872

 

In dieses Zeitliche Umfeld des ausgehenden letzten Jahrhunderts fällt auch die Gründung unserer Dietldorfer Feuerwehr.

   

Funkübung  

   

Verein  

   

Atemschutz  

   

Wichtiges  

21.Mai 2020

Vatertagsfest

ABGESAGT

   
© Feuerwehr-Dietldorf